Dr. Google ist immer erreichbar und weiß alles!

online Marketing pharmaJede 3. Suchanfrage bei Google dreht sich um Gesundheitsthemen!
Fakt ist, dass viele Pharmafirmen diese Chance noch nicht professionell nutzen. Es geht darum den Kunden dort abzuholen, wo und wie er aktiv nach spezifischen Informationen und Problemlösungen sucht. Spezifische Nachfrage und Angebot sollten passgenau aufeinandertreffen. Tipps zum Suchmaschinen-Marketing hier lesen…

Das Gießkannenprinzip hat ausgedient! Im Vergleich zu der in der Pharmaindustrie noch dominierenden Print und TV Werbung ist die kundenorientierte Herangehensweise im Onlinemarketing revolutionär.

Marketingmaßnahmen „vom Ende her planen“ heißt die Customer-Journey umgekehrt zurückzuverfolgen. Es ist wichtig die Blickrichtung des Patienten einzunehmen und daraufhin die Kommunikationswege und -mittel auszusteuern. Zielgruppenkonforme digitale Marketingkonzepte (SEM, SEO, SEA, gdn, Newsletter) funktionieren ohne Streuverluste und verringern dadurch unnötige Kosten. Hier erfahren Sie mehr über die Customer Journey des OTC-Online-Kunden…

 

Wissen schafft Vertrauen: Relevanz ist Trumpf!

Medizinischen Content in die Sprache der Patienten übersetzen, online jederzeit verfügbar, über SEO Optimierung findbar – das ist  u.a. eine wichtige Aufgabe im Pharma-Marketing. Hierzu ist eine klare Strukturierung, Formatierung und Verschlagwortung (Keywords) für das Auffinden in der Suchmaschine unabdingbar.

Relevanter Content ist die Voraussetzung, um in der organischen Suche auf den vorderen Plätzen zu erscheinen. Relevant ist, was die User spezifisch suchen und konkret wissen möchten. Der Content muss spezifisch zur Suchanfrage passen, interessant, aktuell und möglichst einzigartig sein. Verweise (Backlinks) von relevanten Seiten erhöhen die Relevanz für die eigene Seite.

Hier gilt das Nachfrageprinzip: Die Suchanfrage entscheidet über die beste Antwort (Content = Information, Produkt etc) und damit über die Rankingposition im world wide web. Von seinen potentiellen Kunden über Content gefunden zu werden lohnt sich auch finanziell, wenn man die Kosten der herkömmlichen Methoden zur Neukundengewinnung und Kundenbindung gegenüberstellt.

Nachhaltig und vertrauenswürdig: Die Sichtbarkeit einer Marke/Firma gekoppelt mit seriösem, fundierten Inhalt schafft Vertrauen und Akzeptanz und ist langfristig betrachtet besonders nachhaltig. Ohne starke Online-Präsenz kann ein Unternehmen zukünftig nicht überleben, denn der virtuelle Marktplatz dominiert bereits bei der jungen Generation – der Zielgruppe von morgen.

Umsatzmaschine Internet: Wer findet – der kauft!

Finden alleine genügt natürlich nicht. Das Conversion-Ziel Kaufen“ ist im Pharmabereich nur indirekt umsetzbar. Der „Call to Action“ kann z.B. auch ein Newsletter-Abo, Download von Infos oder eine Weiterverlinkung auf Versandapotheken sein. Im Pharmabereich sind rechtliche Einschränkungen  zu beachten und in die Konzepte zu integrieren. E-commerce erfordert Anpassungen an die für Arzneimittel vorgeschriebenen Vertriebs-Strukturen z.B Kooperationen mit Versand-Apotheken oder auch moderne Click & Collect Modelle mt lokalen Präsenzapotheken. Die vorher festgelegten conversion-Ziele können und müssen permanent über Google Analytics kontrolliert werden.
weiter zu Umsatz conversion im Pharmabereich

Der Spruch „Wer nicht wirbt – stirbt!“ muss heute heißen „Wer nicht online wirbt – stirbt!“
Der Erfolg oder Mißerfolg von Online-Werbung ist eindeutig meßbar, d.h. in realen Kennzahlen quantifizerbar. Das Feedback vom Markt und Zielgruppe erfolgt unmittelbar und tagesaktuell. Vorteil: Optimierungen und Verbesserungen werden sofort in den Kennzahlen (Klicks, Besucher, CTR, CPC, Qualitätsfaktor, share of voice…) sichtbar!

Gratis-Mafo inclusive: Google Analytics bietet zudem eine hervorragende, tagesaktuelle Gratis-Mafo über Klickverhalten, soziodemografische Merkmale und Interessens-Schwerpunkte. „Ein Traum“ für das Produktmanagement! Die dadurch ersichtlichen Informationen ermöglichen eine optimale zielgruppenkonforme Produktkommunikation. Noch näher am Kunden geht nicht.

Fazit….

Kurzgesagt erfordert die professionelle Online-Präsenz (Firmen-Website, Produkseiten, Landingpages, Ratgeberseiten, Schulungsportale etc.) einen Masterplan, der die qualitativen und quantitativen Ziele des klassischen Marketingplans in ein digitales Konzept übersetzt. Viele Faktoren müssen berücksichtigt werden: Die technische Voraussetzungen für Backend und Frontend, CMS-System, Fachkenntnis im Pharmabereich und von branchentypischen Gegebenheiten, tiefergehende Kenntnisse im Digital Marketing und Erfahrung für die Auswahl und Steuerung der richtigen Agenturen. Online Marketing im Pharmabereich ist mein Spezialgebiet.
weiter zu marketingtipps online-marketing-pharma

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Menü schließen